LehrklaengeSchriftzug
Grundlagen   Intervalle   Akkorde   Tonleitern und Tonarten   Das abendländische Tonsystem   Harmonielehre I   Harmonielehre II   Formenlehre   Werkanalyse
Akustik   Instrumentenkunde   Gehörbildung   Musikgeschichte   Aufnahmeprüfung   kleines Lexikon
GEHÖRBILDUNG
Intervalle hören
Um eine Übersicht über die gesamte Webseite zu erhalten, gehen Sie bitte auf die Startseite.

 

Große und kleine Sexten hören

 

Sexten sind (zusammen mit dem Komplementärintervall Terz) konsonante unreine Intervalle.

Sexten simultan, sukzessiv grosse Sexte simultan grosse Sexte sukzessiv kleine Sexte simultan kleine Sexte sukzessiv
(Klicken Sie auf den jeweiligen Takt, um ihn zu hören.)

Sexten anhand von Akkordbildungen zu erkennen (wie bei großen und kleinen Terzen), setzt voraus, dass man bereits das Hören von Akkorden und deren Umkehrungen beherrscht, denn: Sowohl eine große als auch eine kleine Sexte können Bestandteil eines Dur- oder Moll-Akkordes sein:

Sexten und Dur- und Mollakkorde grosse Sexte im Durakkord grosse Sexte im Mollakkord kleine Sexte im Mollakkord kleine Sexte im Durakkord
(Klicken Sie auf den jeweiligen Takt, um ihn zu hören.)

Deshalb gehört die Sexte zu den schwersten Intervallen. Man kann sich jedoch die Tatsache zu nutze machen, dass Sexten und Terzen Komplementärintervalle sind: Große und kleine Terzen lassen sich leichter bestimmen. D.h. den höheren Ton der Sexte muss man sich im "inneren Ohr" eine Oktave tiefer vorstellen. Dann kommt dieser unter dem tieferen Ton der Sexte zu liegen und bildet mit diesem eine komplementäre Terz. Dabei gilt es zu beachten: Aus einer großen Sexte wird so eine kleine Terz und aus einer kleinen Sexte dementsprechend eine große Terz.

Sexten und Komplementaerintervalle grosse Sexte kleine Terz kleine Sexte und grosse Terz
(Klicken Sie auf den jeweiligen Takt, um ihn zu hören.)

Wie sich große und kleine Terzen bestimmen lassen, ist hier erklärt.

Melodiebeispiel zum Wiedererkennen einer großen Sexte aufwärts:

grosse Sexte aufwaerts: Es waren zwei Koenigskinder

 

Melodiebeispiel zum Wiedererkennen einer kleinen Sexte aufwärts:

kleine Sexte aufwaerts: Schwesterlein

 

Melodiebeispiel zum Wiedererkennen einer großen Sexte abwärts:

grosse Sextze abwaerts: Winde weh'n

 

Melodiebeispiel zum Wiedererkennen einer kleinen Sexte abwärts:

kleine Sexte abwaerts: Love Story

 

Zurück

Übung zum Hören großer und kleiner Sexten