LehrklaengeSchriftzug
Grundlagen   Intervalle   Akkorde   Tonleitern und Tonarten   Das abendländische Tonsystem   Harmonielehre I   Harmonielehre II   Formenlehre   Werkanalyse
Akustik   Instrumentenkunde   Gehörbildung   Musikgeschichte   Aufnahmeprüfung   kleines Lexikon
GEHÖRBILDUNG
Intervalle hören
Um eine Übersicht über die gesamte Webseite zu erhalten, gehen Sie bitte auf die Startseite.

 

Grosse und kleine Septimen hören

 

Septimen sind (zusammen mit dem Komplementärintervall Sekunde) dissonante unreine Intervalle.

Sexten simultan, sukzessiv grosse Septime simultan grosse Septime sukzessiv kleine Septime simultan kleine Septime sukzessiv
(Klicken Sie auf den jeweiligen Takt, um ihn zu hören.)

Große und kleine Septimen können unterschieden werden, indem man beachtet, dass der obere Ton der großen Septime als Leitton (L) von unten in eine Oktave und der entsprechende Ton der kleinen Septime als Leitton von oben in eine Sexte aufgefasst werden können.

grosse und kleine Septime als Leitton von unten und oben grosse Septime als Leitton von unten kleine Septime als Leitton von oben
(Klicken Sie auf den jeweiligen Takt, um ihn zu hören.)

Melodiebeispiel zum Wiedererkennen einer großen Septime:

grosse Septime: Somewhere Over the Rainbow

 

Melodiebeispiel zum Wiedererkennen einer kleinen Septime:

kleine Septime: There's A Place For Us

 

Zurück

Übung zum Hören von großen und kleinen Septimen

Das Hören des Tritonus