LehrklaengeSchriftzug
Grundlagen   Intervalle   Akkorde   Tonleitern und Tonarten   Das abendländische Tonsystem   Harmonielehre I   Harmonielehre II   Formenlehre   Werkanalyse
Akustik   Instrumentenkunde   Gehörbildung   Musikgeschichte   Aufnahmeprüfung   kleines Lexikon
HARMONIELEHRE II
Der Dominantseptnonenakkord
Um eine Übersicht über die gesamte Webseite zu erhalten, gehen Sie bitte auf die Startseite.

 

Bestimmen eines Dv

 

Wie erkennt man während einer Analyse, welchen Dv man gerade vor sich hat? Die einfachste Möglichkeiten, dieses Problem zu lösen ist es, die vorhandenen Töne des fraglichen Akkordes so zu ordnen, bzw. den Akkord der Gestalt umzukehren, dass nur noch kleine Terzen übrig sind. Der Schlüssel zur Deutung des Dv ist sein Grundton. Dieser muss nun eine große Terz tiefer unter dem tiefsten Dv -Ton, seinem Terzton, ergänzt werden:

In Beispiel a) ist der Grundton ein a, d.h., der Dominantseptnonenakkord auf dem a ist Dominante zu einem d-moll-Akkord.

Bestimmung eines Dv fraglicher Akkord Terzen schichten Grundton ergaenzen
(Klicken Sie auf einen Akkord, um diesen zu hören.)

In Beispiel b) ist der Grundton ein fis, d.h., der Auflösungsakkord muss ein h-moll-Akkord sein.

Bestimmen eines Dv fraglicher Akkord Terzen schichten Grundton ergaenzen
(Klicken Sie auf einen Akkord, um diesen zu hören.)