LehrklaengeSchriftzug
Grundlagen   Intervalle   Akkorde   Tonleitern und Tonarten   Das abendländische Tonsystem   Harmonielehre I   Harmonielehre II   Formenlehre   Werkanalyse
Akustik   Instrumentenkunde   Gehörbildung   Musikgeschichte   Aufnahmeprüfung   kleines Lexikon
AKUSTIK
Um eine Übersicht über die gesamte Webseite zu erhalten, gehen Sie bitte auf die Startseite.

 

SCHALLWELLEN 1

 

Es gibt zwei verschiedene Wellenformen:

- Querwellen (Transversalwellen):
Die Teilchen des übertragenden Mediums bewegen sich im 90°- Winkel (quer) zur Ausbreitungsrichtung des Schalls.
(Sie schwingen "auf und ab" oder nach "links und rechts".)

(Zum Animieren der rechten Grafik klicken Sie die linke Grafik.
Zum Stoppen der Animation, doppelklicken Sie die linke Grafik.)

Transversalwelle Stand

- Längswellen (Longitudinalwellen):
Die Teilchen des übertragenden Mediums bewegen sich entlang (längs) der Ausbreitungsrichtung des Schalls.
(Sie schwingen "vor und zurück".)

(Zum Animieren der rechten Grafik klicken Sie die linke Grafik.
Zum Stoppen der Animation, doppelklicken Sie die linke Grafik.)

Longitudinalwelle Stand

In festen Körpern breitet sich Schall mit Transversalwellen aus,
in Flüssigkeiten wie in Gasen mit Longitudinalwellen.

Im Vakuum ist Schall nicht möglich.

Zurück

Grafische Darstellung von Schallwellen