LehrklaengeSchriftzug
Grundlagen   Intervalle   Akkorde   Tonleitern und Tonarten   Das abendländische Tonsystem   Harmonielehre I   Harmonielehre II   Formenlehre   Werkanalyse
Akustik   Instrumentenkunde   Gehörbildung   Musikgeschichte   Aufnahmeprüfung   kleines Lexikon
INSTRUMENTENKUNDE
Chordophone (Streichinstrumente)
Um eine Übersicht über die gesamte Webseite zu erhalten, gehen Sie bitte auf die Startseite.

 

Violine, Viola Violoncello 2
Die Stimmungen

 

Das Violoncello ist das Instrument mit den tiefsten Tönen dieser Gruppe. Es wird daher meistens im Bassschlüssel notiert. (Je nach der Tonhöhe, die gespielt werden soll, kann dies auch der Tenor- oder der Violinschlüssel sein.)

Die vier Saiten sind auf die Töne C - G - d - a gestimmt.

Violoncello Stimmung

 

Die Viola oder Bratsche steht in ihrer Tönhöhe zwischen Cello und Geige und wird meistens im Altschlüssel notiert, der auch Bratschenschlüssel genannt wird. (Je nach der Tonhöhe, die gespielt werden soll, kann dies auch der Violinschlüssel sein.)

Die vier Saiten sind eine Oktave höher als die des Cellos gestimmt: c - g - d1 - a1.

Viola Stimmung

 

Das höchste Instrument dieser Familie ist die Violine. Sie wird immer im Violinschlüssel notiert.

Die vier Saiten werden eine Quinte höher als die der Bratsche gestimmt: g - d1 - a1- e2.

Violine Stimmung

Zurück

Der Kontrabass